Meine favoriten (0)

Zum ersten Mal ein Boot mieten

Nachdem Sie diesen Artikel gelesen haben, gehen wir davon aus, dass Sie bald zum ersten Mal ein Boot mieten werden. Und auch wenn Sie etwas Erfahrung mit dem Fahren eines Bootes haben, aber denken, Sie können immer noch ein paar Tipps verwenden, ist dieser Artikel auch für Sie geeignet!

Zum ersten Mal ein Boot mieten

Bevor Sie segeln:

Tipp 1

Länge des Bootes und die Anzahl der Personen

Wenn Sie zum ersten Mal ein Boot mieten, freuen Sie sich auf ein kompaktes und handliches Motorboot mit guten Segeleigenschaften, vorzugsweise mit geringer Durchfahrtshöhe. Wenn Sie mit 2 bis 4 Personen segeln, wählen Sie am besten ein Boot bis maximal 10,50 Meter. Wenn Sie mit 4 oder 5 Personen segeln, stellen Sie sicher, dass das Boot 2 Kabinen hat. Die fünfte Person kann dann eventuell im Salon schlafen. Ein Boot mit 3 Kabinen ist oft länger als 10,50 Meter, daher nicht sofort zu empfehlen.

Tipp 2

Boot mit Bugstrahlruder

Ein Bugstrahlruder ist ein praktisches Werkzeug zum Festmachen oder Stoppen einer Motoryacht oder Segelyacht.
Insbesondere beim anlegen oder beim Warten auf eine Brücke mit starkem Seitenwind ist ein Bugstrahlruder für den unerfahrenen Wassersportler sehr praktisch. Das Bugstrahlruder befindet sich im Bug des Schiffes. Das Bugstrahlruder befindet sich in Reichweite des Lenkrads, das Sie leicht nach links oder rechts bewegen können. Dabei sendet die Schiffsfront langsam nach Steuerbord (rechts) oder Backbord (links). Die Verwendung funktioniert nur bei niedriger Geschwindigkeit, bis zu etwa 3 bis 4 Knoten.

Yachtvermietung

Tipp 3

Boot mit Heckstrahlruder

Zusätzlich zum Bugstrahlruder kann ein Boot auch mit einem Heckstrahlruder ausgestattet werden. Dies funktioniert genauso wie beim Bugstrahlruder, nur für das Heck. Normalerweise finden Sie in größeren Yachten ein Heckstrahlruder und daher nicht in den oben genannten Yachten bis zu ± 10,50 Metern. Wenn es ein Heckstrahlruder im Boot gibt, das Sie mieten werden, dann ist das sicher nett, aber es ist sicher nicht notwendig.

Tipp 4

Die Segelregeln

Die Regeln auf dem Wasser weichen offensichtlich erheblich von den Verkehrsregeln ab, wie wir sie auf der Straße kennen. Sie sollten diese Regeln daher gründlich studieren, bevor Sie mit dem Segeln beginnen. Insbesondere die Prioritätsregeln für Segelboote sind wichtig, und vor allem die Regeln für die Berufsschifffahrt. Wenn Sie mit einer Motoryacht oder Segelyacht segeln, finden Sie überall Verkehrszeichen. Weil es an den Seen in Nordholland, Friesland, Utrecht usw. und an den Kanälen, Fahrten, IJsselmeer gibt. Markermeer etc. haben oft unterschiedliche Verkehrsregeln, es gibt ziemlich viele verschiedene Schilder. Wie Verkehrszeichen für die Brücken, Schleusen, Prioritätsregeln, Seeleute, Fahrwasser, Bojen usw. Und sie sind alle gleich wichtig. Wenn Sie die Segelregeln studieren, werden Sie sich nicht an alles erinnern. Stellen Sie daher sicher, dass Sie während des Segelns einen Überblick über die Segelregeln und Verkehrszeichen haben.

Segelyacht mieten

Tipp 5

Segelrouten und Wasserkarte

Um unangenehme Situationen zu vermeiden, wenn Sie einer Fahrtroute folgen möchten, sollten Sie immer eine Wasserkarte und Fahrtrouten zur Hand haben. Alle Brücken auf der Fahrtroute sowie die Durchfahrtshöhe der Brücken sind ebenfalls auf einer Wasserkarte angegeben. Tauchen Sie auch in die Regeln und Anweisungen der Schleusen ein. Das spart auch viel Stress und mögliche Probleme. Wenn Sie eine Motoryacht mieten, sind in der Regel alle Karten und Segelrouten im Boot vorhanden. Fragen Sie vorher den Vermieter.

Am Abreisetag:

Tipp 6

Segelunterricht und Weisung im Voraus

Wenn Sie noch keine Erfahrung haben und ein Boot mieten möchten, teilen Sie dem Vermieter mit, dass Sie noch nicht gesegelt sind. Bei der Abreise erhalten Sie eine ausführliche Erklärung zur Motoryacht oder Segelyacht. Die meisten Bootsvermieter bieten auch die Möglichkeit einer Segelstunde an, die in der Regel 1 Stunde oder, falls gewünscht, 2 Stunden dauert. Sie müssen für diese Segelstunden bezahlen. Es ist auch möglich, die Segelstunde nicht am Abreisetag, sondern früher zu absolvieren. Dies ist in der Regel besser für den Vermieter, da dieser an den Abreisetagen oft zu beschäftigt ist. Wenn das Boot, das Sie mieten möchten, etwas einfach zu steuern ist, kann der Vermieter auch wählen, für kurze Zeit mit Ihnen zu segeln und alles kurz zu erklären.

Bootsurlaub Holland

Tipp 7

Auf probe anlegen

Wir empfehlen unseren Gästen, die zum ersten Mal ein Boot mieten, kurz nach der Abreise einen Platz zu finden, an dem sie ruhig vor Anker gehen, anhalten, rückwärts fahren und dergleichen. Denn das erste Mal in einem Yachthafen fest in den Liegeplatz zu manövrieren, kann eine Enttäuschung sein. Dabei ist es wichtig, dass Sie entspannt segeln gehen. Der Rest der "Crew" kann auch eine Weile üben, wie an Land gehen und das Schiff aufzeichnen.

Tipp 8

Fahren mit Kindern

Wenn Kinder an Bord gehen, denken Sie daran, dass sie genug Zeug haben, um sich an Bord zu amüsieren. Stellen Sie ausreichend Spielzeug und Bastelbedarf, Schwimmausrüstung, Angelruten oder Fischernetze, ein Schlauchboot und ähnliches zur Verfügung. Berücksichtigen Sie auch die Wahl eines Yachthafens oder Landeplatzes. Wenn möglich, freuen Sie sich auf einen Yachthafen oder einen Liegeplatz mit Spielwiese oder Spielplätzen für die Kinder. Außerhalb der Yachthäfen gibt es auch viele Liegeplätze mit Rasen oder anderen Freizeiteinrichtungen. Es ist auch sehr schön, auf einer Insel festzumachen, auf der man übernachten kann. Diese haben immer viel Platz für die Kinder.

Viel Glück und genießen Sie das erste Segelerlebnis.

Kundendienst

Live chat

Es ist derzeit nicht möglich einen Live-Chat zu starten.

Teilen Sie diese Seite