Meine favoriten (0)

Fahren mit Haustiere

Fahren mit Haustiere
Fahren Sie in einem Bootsurlaub und haben Sie keinen Babysitter für die Hund oder Katze? Dann können Sie Ihr Haustier mitnehmen an Bord. Die Menschen entscheiden sich zunehmend für ein Haustier an Bord. Aber leider kann dein Haustier nicht immer mitkommen wenn Sie ein Boot mieten. Wenden Sie sich vorher an den Vermieter des Schiffes, ob Sie den Hund oder die Katze mitnehmen können. Wenn Haustiere erlaubt sind, werden normalerweise zusätzliche Reinigungskosten berechnet. Denken Sie daran. Lesen Sie die folgenden Tipps, um sicher mit Ihren Haustieren zu Fahren.

Sicher fahren mit einem Haustier

Von allen Tieren werden Hunde meistens an Bord mitgenommen. Etwa 25 Prozent aller Boote hat einen oder mehrere Hunde an Bord. Auch Kanufahren und suppen mit Hunden sind ebenfalls sehr beliebt. Katzen sind seltener auf dem Wasser anzutreffen, aber es kommt vor. Genau wie für Menschen ist die Sicherheit von Haustieren sehr wichtig. Wie Sie vielleicht wissen, haben Tiere Schwierigkeiten um Risiken einzuschätzen. Wenn es um Sicherheit geht sind Hunde von ihrem Besiter abhängig. Wir müssen alle verhindern, dass das Tier sich, Sie oder andere gefährdet. Die Sicherheit von Haustieren auf dem Wasser umfasst besondere Einrichtungen und Sicherheitshilfen sowie eine gute Führung und Gewöhnung rund um das Wasser und das Schiff.

Motoryacht mieten

Nimmen Sie einen Hund an Bord? Lesen Sie unten die Tipps!

Lernen Sie, Ihren Hund zu verstehen

Wie Sie vielleicht wissen, kommunizieren Hunde auf ihre Weise. Um Ihren Hund vollständig verstehen zu können, sind Kenntnisse der Körpersprache, des Verhaltens und der Signale erforderlich. Wenn Sie dies von Ihrem Hund wissen, können Sie schnell auf Anzeichen von Erregung oder Angst reagieren. Wenn ein Hund in Panik gerät, kann sein Besitzer andere Wassersportler in eine unsichere Situation bringen. Es ist so wichtig, dass er eine gute Kommunikation zwischen dem Hund und seinem Besitzer hat.

Gute Vorbereitung ist sehr wichtig

Bevor Sie abfahren, ist es ratsam, den Hund an das Schiff gewöhnen zu lassen. Ein Hund, der sich wohl fühlt, wird seltener stoßen oder etwas bewirken als ein Hund, der gestresst ist.

Yachtcharter in Lemmer

Dein Haustier schwimmen lassen oder nicht?

Die meisten Leute gehen davon aus, dass Hunde schwimmen können, aber nichts alle Hunde können schwimmen. Die meisten Hunde müssen lernen und manche Rassen sind nicht zum Schwimmen geeignet. Hunde, die schwimmen können, können noch ertrinken. Zum Beispiel, wenn sie das Wasser nicht verlassen können.

Sicherheitsausrüstung für Hunde

Legen Sie Ihrem Hund einen Brustkragen an, damit Sie etwas festhalten können, wenn er zum Beispiel ins Wasser fällt. Betrachten Sie auch eine gute Schwimmweste.

Machen Sie das Schiff sicher

Passen Sie das Schiff wo möglich an. Ein Bootshaak, eine Hundebootsleiter und ein Sicherheitsnetz tragen zur Sicherheit eines Haustiers an Bord bei.

Motoryacht Friesland

Was sollten Sie tun, wenn Ihr Hund vom Schiff ins Wasser fällt?

Zuerst müssen Sie über Ihre eigene Sicherheit nachdenken. Sehen Sie sich zuerst die Situation an. Wenn es Strom gibt, stehen Sie stromabwärts oder verwenden Sie ein kleines Motorboot. Bleiben Sie in Kontakt mit dem Tier und versuchen Sie, es auf Sie zu schwimmen. Heben Sie es an Halshaut, Kragen, Gurtzeug oder Schwimmweste heraus. Wenn der Hund vom Boot ins Wasser gefallen ist, ist es nicht immer möglich, den Hund schnell wieder an Bord zu bekommen. Eine Schwimmweste gibt Ihnen also mehr Zeit. Achten Sie darauf, den Hund nicht mit der Schraube zu verletzen. Handle wie oben beschrieben  und heben Sie den Hund über die Badeleiter oder die Badeplattform heraus oder heben Sie ihn mit einem Haken oder einem Segel heraus. Wenn nötig kann Hilfe von dem KNRM oder der Rettungsbrigade angerufen werden.

Was sollten Sie bei Unterkühlung tun?

Normalerweise hat ein Hund eine Temperatur von 39 bis 39 Grad Celsius. Wenn ein Hund längere Zeit im Wasser war oder bei kaltem Wetter, kann das Tier unterkühlt werden, da die Körpertemperatur unter 37 ° C sinkt. Die Symptome können sein zittern, lebloses, oberflächliches Atmen, Krämpfe, Koma oder Verwirrung. Trockne und bedecke den Hund. Legen Sie eine Wärmflasche mit dem Hund zusammen, achten Sie jedoch auf zu schnelles Aufheizen und Verbrennen. Wenn es möglich ist, lassen Sie den Hund warmes Wasser trinken. Sie sollten dies nicht mit Verblödung und Koma tun.

Fahren in Holland

Was sollten Sie bei Überhitzung tun?

Ein Hund kann nicht schwitzen und kann daher schnell überhitzen. Dies geschieht bei einer Körpertemperatur von über 40 Grad Celsius. Wann wissen Sie, dass Ihr Hund überhitzt ist? Achten Sie auf Folgendes: Rote Schleimhäute, Keuchen, Sabbern, Trägheit, Erbrechen und Bewusstlosigkeit. Ein überhitzter Hund kann mit kaltem Wasser gekühlt werden in der Leiste. Was Sie auf keinen Fall tun mussen, ist einen überhitzten Hund ins Wasser zu werfen. Der Hund kann dann einen Schock bekommen. Decken Sie den Hund nicht mit nassen Tüchern ab. Bitte rufen Sie einen Tierartz an. Wie können Sie Überhitzung verhindern? Lassen Sie Ihr Haustier nicht in der brennende Sonne und lassen Sie es nicht in einem geschlossenen Boot liegen. Sorgen Sie für ausreichend frisches Trinkwasser und verwenden Sie möglicherweise eine kühle Matte.

Erste-Hilfe-Ausrüstung

- (Zum Beispiel) HPP Stopbleed stoppt die Blutung und verringert das Infektionsrisiko. Jod kann auch für einen Hund verwendet werden.
- Zange zum Entfernen von Zecken.
- Schnauzekorb, Damit verhindern Sie, dass der Hund bei Schmerzen oder Angstzuständen beißt.
- Mittel gegen Durchfall, zum Beispiel Norit. Verwenden Sie kein Immodium mit Collie-ähnlichen Sorten.
- Thermometer für den Hund.
- Ein Gifthandbuch für den Hund.

Kundendienst

Live chat

Es ist derzeit nicht möglich einen Live-Chat zu starten.

Teilen Sie diese Seite